Mundex W - biozidfrei & antimikrobiell

Wasserbasierte selbstdesinfizierende Polymeremulsion

Mundex W ist eine speziell modifizierte wasserbasierte Polymeremulsion auf Basis von speziellen Polymergemischen. Mundex W zeigt nach dem Aushärten stark antimikrobielle Eigenschaften, die ausschließlich auf hydrophobe Wechselwirkungen der ausgehärteten Polymeremulsion mit der Zellmembran von Mikroorganismen zurückzuführen sind. Dieser antimikrobielle Effekt ist rein physikalischer/mechanischer Natur und nicht auf chemische oder ionische Wechselwirkungen zurückzuführen. Chemische und physikalische Eigenschaften der Polymerbeschichtung wurden dem natürlichen Aufbau von Mikroorganismen weitestgehend nachempfunden. Mundex W ist frei von Bioziden und Nanopartikeln. 

Wie man Mundex W anwendet

Mundex W – für Wandfliesen, Tapeten und Sitzbezüge

Oberflächenversiegelung: Bis zu 6 Monate Schutz vor Viren und Bakterien und mehr, je nach Flächenabnutzung

Anwendung

Schritt 1:

  • Sitzbezüge werden mit Mundex W unter Verwendung eines Sprühgerätes (Feinsprühdüse) gleichmäßig eingesprüht (ca. 20-25 g/m2). Wandfliesen bzw. Tapeten werden mit einer herkömmlichen Malerrolle beschichtet.

Fertig!

  • Eine antimikrobielle Polymerschicht entsteht. Nach ca. 60 Minuten ist die Oberfläche getrocknet.
  • Mundex W ist nicht beständig gegen alkoholische Desinfektionsmittel.

Analytische Daten

  • Feststoffgehalt: ca. 30 %
  • Lieferform: ca. 30 % in Wasser

Verpackung und Lagerung

  • Verpackung: 200 kg Fass │ 1000 kg IBC │weitere Gebindegrößen auf Anfrage
  • Kleingebindegrößen: 5 l, 20 l, 200 l, 1000 l
  • Sicherheitsdatenblatt auf Anfrage

Preise

  • 1 l Mundex W | ab 5 Stück: EUR 75,-/l (zzgl. ges. gelt. MwSt) 
  • 5 l Mundex W | ab 5 Stück: EUR 345,-/5 l (zzgl. ges. gelt. MwSt) 

Performance

Antimikrobielle Wirkung getestet durch unabhängige Prüflaboratorien:  

> 99,99 %     gegen grampositive und gramnegative Bakterien (getestet nach JIS Z 2801 / ISO 22196 gegen Staphylococcus aureus, E. Coli, Pseudomonas aeruginosa)
> 99,97 %     gegen behüllte Viren (getestet nach Screeningtest S2 in Anlehnung an die RKI-Richtlinie (1995) sowie ISO 21702:2019 gegen Coronaviren)